VHS kommt ins Wohnzimmer

VHS kommt ins Wohnzimmer 30.04.2020

Stay-at-home-Programm vorgestellt – 70 neu geplante Online-Angebote

Hiddenhausen/Herford (HK). Zumba ist bei der Volkshochschule im Kreis ein beliebtes Angebot. Doch in Corona-Zeiten fällt natürlich auch dieser Kurs aus. Zumindest vor Ort in der Gruppe. Denn mit dem Stay-at-home-Programm können die Teilnehmer in den eigenen vier Wänden üben und fit bleiben.

Kursleiterin Silvia Susana Siekmann unterrichtet die südamerikanischen Tänze, zugleich Intervall- und Krafttraining, auf dem PC, Laptop oder Smartphone empfangbar. Benötigt wird dafür die kostenlose Software Zoom. Beginn ist bereits an diesem Donnerstag um 19 Uhr, es folgen vier weitere einstündige Termine bis zum 4. Juni.

Von Corona betroffen sind bei der VHS im Kreis Herford derzeit mehr als 300 Veranstaltungen für den Zeitraum bis Mitte Mai. Bis Ende Juni gibt es 70 neu geplante Online-Angebote mit etwa 500 Unterrichtseinheiten.

"Ein Drittel der etwa 120 wegen Corona unterbrochenen Sprachkurse können wir so fortführen, knapp 50 Dozenten sind beteiligt", sagt Leiterin Monika Schwidde. Spanisch, Englisch, Niederländisch, Griechisch und Französisch werden gelehrt. In Kürze werde es zudem zwei Online-Vorträge zu den Themen Neuro-Linguistisches Programmieren und Hypnose geben.

Interessierte für die Wahl zum Integrationsrat der Stadt Herford - voraussichtlich im September - können sich im Internat auf eine Kandidatur vorbereiten. Dieses Angebot findet an drei Samstagen vom 30. Mai bis 20. Juni statt und ist kostenlos. Die VHS führt die Qualifizierung im Auftrag des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Herford und in Kooperation mit dem Landesintegrationsrat NRW durch.

Weitere Themenbereiche sind unter anderem Abitur- und Studiumvorbereitung, Stellensuche in Zeiten von Corona, Politik sowie zwei kostenlose Kurse der jungen VHS für Kinder für erste Erfahrungen im Programmieren und den Umgang mit Apps jeweils am 7. Mai.

Außerdem gibt es kostenlose Online-Sprechstunden rund um das Thema Internet am 30. April (20 bis 21 Uhr), 2. Mai (11 bis 12 Uhr), 4. Mai (18 bis 19 Uhr) und 6. Mai (11 bis 12 Uhr). Es freut uns, dass wir unserem Jahresmotto ‚Smart for Future' gerecht werden können." Schwidde ist stolz darauf, dass die VHS so schnell und flexibel reagieren konnte.

Corona hat viele organisatorische Auswirkungen für die VHS. "Für abgesagte Kurse bekommen die Teilnehmer das Geld zurück. Das ist eine einfachere Lösung als Gutscheine auszugeben", sagt die Leiterin.

Zudem entfällt im Herbst die gewohnte blaue Broschüre mit dem neuen Programm. Schwidde: "Das würde zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn machen. Wir wissen nicht, wie es weitergeht. Und wir gehen davon aus, dass wir Räume von Schulen für die Kurse wohl nicht mehr wie bisher nutzen können." Die Mitarbeiter seien dennoch voll beschäftigt, Kurzarbeit gebe der bei der VHS nicht.
Die Hauptgeschäftsstelle und die Mitarbeiter sind nach wie vor telefonisch und per E-Mail zu erreichen.

Weitere Informationen und Anmeldungen im Internet. www.vhsimkreisherford.de.

Bildunterschrift:

Helga Lütkefend (Fachbereichsleitung berufsbezogene Weiterbildung), der stellvertretende VHS-Leiter Mark Stocksmeyer (Digitales), Frank Schragner (Politik), VHS-Leiterin Monika Schwidde und Ulrike Koebke (Sprachen) haben das Stay-at-home-Programm vorgestellt.

30.04.2020, Herforder Kreisblatt, Lars Krückemeyer

Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband VHS im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 | 59 05-0
05221 | 59 05-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten des Informations- und Anmeldebüros

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr

8:30 – 12:30 Uhr 


Öffnungszeiten des Fachbereichs Deutsch

Mo8:30 – 12:15 Uhr und 13:15 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:15 Uhr und 13:15 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:15 Uhr 
Do8:30 – 12:15 Uhr und 13:15 – 18:00 Uhr
Fr8:30 – 12:15 Uhr