Mit dem E-Bike 1.500 km auf dem grünen Band

Eine lebensgeschichtliche Reise

Multimedia-Vortrag

Kursnummer 24-66700
Kursbeginn Do., 06.06.2024 (Termindetails siehe unten)
Kursende Do., 06.06.2024
Kursgebühr entgeltfrei (Spende für das Grüne Band Projekt des BUND erwünscht)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Heinrich Pingel
Kursort
Status Kurs abgeschlossen

Eine lebensgeschichtliche Reise an der früheren deutsch-deutschen Grenze vom Dreiländereck Bayern-Sachsen-Tschechien bis zur Ostsee


Fast 40 Jahre lang war Deutschland geteilt. Die innerdeutsche Grenze wurde mit hohen Mauern, Stacheldraht und Wachtürmen streng bewacht. Gleichzeitig gab sie der Natur eine Atempause: Der Grenzstreifen wurde zum Refugium für mehr als 1.200 seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Der BUND hat seit dem Fall der Mauer hier eines der größten und bedeutendsten Naturschutzprojekte geschaffen: Grünes Band Deutschland.

Heinrich Pingel begibt sich 2018 in seinem 70. Lebensjahr mit dem E-Bike auf eine lebensgeschichtliche Reise. Sechs Wochen und 1.500 km von Tschechien bis an die Ostsee, immer der früheren deutsch-deutschen Grenze folgend. Von Ost nach West und zurück, zeitweilig begleitet von einem Freund und seinen Töchtern. Das Grüne Band, der ehemalige Kolonnenweg, bergauf und bergab, stellt trotz E-Bike mit vollem Gepäck eine körperliche und psychische Herausforderung dar.

Beeindruckende Landschaften, Berge im fränkisch-thüringischen Grenzgebiet, entlang der malerischen Werra, der Harz mit Aufstieg zum Brocken, aber auch die Elbe und die mecklenburgische Seenplatte, sind eine Belohnung. Gleichzeitig aber ist die sechswöchige Fahrt eine Konfrontation mit dem Hitzesommer 2018 und den Zeichen der fortschreitenden Naturzerstörung. Die vielen Gespräche mit Menschen diesseits und jenseits der ehemaligen Grenze ermöglichen einen Zugang zur deutschen Geschichte, auch der eigenen als Flüchtlingskind der 50er Jahre.

Heinrich Pingel ist promovierter Zeithistoriker und langjähriger Pädagoge. Insgesamt hat er fünf Jahre im Ausland verbracht (UdSSR, USA, Republik Moldau). Er lebt in Herford.



In Zusammenarbeit mit dem BUND.

Keine Anmeldung erforderlich




Datum
06.06.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 306, Aula
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford



Größere Kartenansicht


bei Rückfragen:


Fachbereichsleitung
Stephanie Müller
Tel. 05221/590538
E-Mail schreiben

Veranstaltungsassistenz / Grafik
Ute Siderczyk
Tel. 05221 5905-23
E-Mail schreiben


Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband vhs im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 5905-0
05221 5905-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten des Informations- und Anmeldebüros (Raum 207)

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr

8:30 – 12:30 Uhr


Fachbereich DEUTSCH (Integrations-, BSK-Kurse, Prüfungen u.s.w.)
Öffnungszeiten 
des Deutsch-Informations- und Anmeldebüros (Raum 201)

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Mi– geschlossen –
Do8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Fr

8:30 – 13:00 Uhr