Systemische Beratung

Beratungs- und Methodenkompetenz für Fachkräfte in psychosozialen Berufen

Seminar in Tagesform

Kursnummer 18-44020
Kursbeginn Mi., 30.01.2019 (Termindetails siehe unten)
Kursende Do., 04.04.2019
Kursgebühr 652,00 € / keine Ermäßigung
Finanzielle Förderung über Bildungsscheck oder Bildungsprämie möglich. Informationen unter Tel. 05221 / 5905-16.
Dauer 6 Termine
Kursleitung Uwe Holdmann
Dirk Rottmann
Kursort
Anmeldung möglichst bis 25.01.2019
Status Plätze frei
Seit vielen Jahren prägt systemisches Denken und Handeln den Alltag von psychosozialen Berufsfeldern. Hierbei sind es besonders die lösungs- und ressourcenorientierten Methoden, die in Beratungsprozessen eine wesentliche Hilfe für alle Beteiligten darstellen. Systemisches Vorgehen bietet eine umfassende Orientierung für die Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien und Gruppen in unterschiedlichsten Arbeitskontexten. Die Komplexität unseres Lebens erfordert zunehmend ein Instrumentarium, mit dem wir Hilfesuchenden auf flexiblen Pfaden mit weiten Blickwinkeln folgen können.
Das Dozenten-Team versteht Weiterbildung nicht als schlichte Anhäufung von Wissen, sondern als Möglichkeit, neue Haltungs- und Handlungskompetenzen zu entdecken und mit Leichtigkeit anzuwenden. An allen Schulungstagen werden die Teilnehmenden in praxisrelevante Methoden für die Beratung von Einzelnen und Systemen eingeführt. Getreu dem Motto "Gut gefragt - ist halb gelöst ..." werden Zusammenhänge und Sachverhalte in spielerisch-leichter Form vermittelt.

Zielgruppe
Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen des Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesens wie Kindertagesstätten, Schulen, Beratungsstellen, Jugendhilfe, Jugendämter, Kirche und freie Träger sowie an weitere Interessierte.

Struktur und Inhalte:
Die Weiterbildung umfasst drei Module (2 Tage je Modul).

Das 1. Modul bietet eine Einführung in den systemischen Ansatz und in Werkzeuge der systemischen Beratung.
Inhalte:
Einführung in das systemische Denken und Handeln
o Strukturen von Systemen erkennen
o Effektive und destruktive Kommunikationsmuster
o Ressourcen entdecken - Konstruktionen entwickeln
- Die Beraterpersönlichkeit - ein Werkzeug im beraterischen Prozess
o Informationen aufbereiten, analysieren und visualisieren mit Hilfe von Genogrammarbeit und Skulpturarbeit
o Einfluss der Herkunftsfamilie auf meine professionelle Identität

Im 2. Modul wird die beraterische Kompetenz vertieft. In Beratungssequenzen bekommen dieTeilnehmenden Gelegenheit, sich experimentell in der Umsetzung von ressourcen- undlösungsorientierten Methoden auszuprobieren, so dass ein mutiger Transfer in die individuelle pädagogische Beratungspraxis möglich wird.
Inhalte:
- Eingangsdimensionen - Zieldimensionen
- Gesprächsaufbau - Joining
- Auftragsklärung
- Hypothesenbildung und Zieldefinition
- Zirkuläres und reflektives Fragen
- Einführung in die Haltung des "Nicht Wissens"

Das 3. Modul ist explizit als Praxiseinheit für die Erprobung und Vertiefung von Werkzeugen in der systemischen Beratung angelegt.
Inhalte:
- Intervenieren und Prozesse begleiten
- Refraiming
- Problem- und Ressourcenexploration (Externalisierung)
- Fragetechniken entwickeln und anwenden


Dozenten-Team:

Uwe Holdmann, Diakon, Dipl.- Sozialpädagoge, seit 1994 in der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Diakonischen Werkes Herford tätig,
Ausbildung in Systemischer Therapie - Institut Hannover, langjährige Erfahrung in der Suchtvorbeugung und Angehörigenberatung, Zertifizierter Trainer zur Nikotinentwöhnung, Dozententätigkeit Fachhochschule Bielefeld, Kinderschutzbund, VHS im Kreis Herford, VHS Minden und Paritätische Akademie

Dirk Rottmann, Familien- und Sozialtherapeut / Systemischer Supervisor in eigener Praxis, Fachberater für sozialpädagogische Lebensgemeinschaften, langjährige Erfahrung in der Jugend- und Familienhilfe und der Aus- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften

Seminar mit 3 Modulen
6 Termine, 48 Unterrichtsstunden:
Modul 1: 30.01. und 31.01.2019, 9.00 Uhr - 16.00 Uhr, 16 Ustd.
Modul 2: 27.02. und 28.02.2019, 9.00 Uhr - 16.00 Uhr, 16 Ustd.
Modul 3: 03.04. und 04.04.2019, 9.00 Uhr - 16.00 Uhr, 16 Ustd.

Dieses Seminar richtet sich grundsätzlich an alle Interessierten. Es kann auch Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) beantragt werden.

zus. Download(s):
 





Datum
30.01.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 301
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford
Datum
31.01.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 301
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford
Datum
27.02.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 301
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford
Datum
28.02.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 301
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford
Datum
03.04.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 301
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford
Datum
04.04.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 301
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford



Größere Kartenansicht

Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband VHS im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 | 59 05-0
05221 | 59 05-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr8:30 – 12:30 Uhr