go green

Nachhaltig leben – dieses Ziel verfolgen immer mehr Menschen. Doch wie lässt sich Nachhaltigkeit in den Alltag integrieren? Unter „go green“ haben wir alle Veranstaltungen für Sie zusammengestellt, die Sie unterstützen, Ihren Alltag umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. Veranstaltungen - und noch einiges mehr! Wie alle anderen Informationen auf diesen Webseiten wird auch diese Seite natürlich fortlaufend ergänzt.

Kursdetails

Die geheimnisvolle Pusinna

Vortrag

Kursnummer 22-16301
Kursbeginn Do., 06.10.2022 (Termindetails siehe unten)
Kursende Do., 06.10.2022
Kursgebühr entgeltfrei, eine Spende wird erbeten
Dauer 1 Termin
Kursleitung siehe Infotext
Kursort
Status Kurs abgeschlossen

Die Heilige Pusinna, eine dieser Frauen, die für Herfords Geschichte so bedeutend waren und sind. Lange Zeit stand sie auch als Namensgeberin für das Archäologische Fenster am Münster in der Diskussion. Grund genug für Frank Röhl, sich nach einem Zeitungsbericht mit dem Leben der heiligen Jungfrau zu beschäftigen, deren Gebeine 860 aus der Champagne nach Westfalen verbracht wurden. Die Suche nach geografischen und historischen Hinweisen zu ihrer Biografie wirft allerdings mehr Fragen als Gewissheiten auf. Während die Reliquienüberführung und die Verehrung in ihrer neuen Heimat gut dokumentiert sind, ist die heilige Jungfrau in Frankreich weitestgehend in Vergessenheit geraten.


Die Analyse der französischen Quellenlage sowie der ältesten Lebensgeschichten lässt Zweifel an der Identität Pusinnas, am Ort ihres Grabes und an der Epoche aufkommen, in der sie angeblich gelebt hat. Gestützt auf französische Autoren schlägt Frank Röhl in seinem Vortrag einen Bogen von Attila über Alt-Corvey bis zu historischen Missverständnissen und Plagiaten sowie einer Schülerfahrt auf den Spuren der Pusinna. Der Geschichtsverein lädt ein zu einem Vortrag über eine Heilige, die wohl nicht zu diesen „starken Frauen“ zählt, für die Herford seit dem Mittelalter berühmt ist, dafür aber zu den geheimnisvollsten historischen Persönlichkeiten der Stadt.


Frank Röhl, Jahrgang 1968, Studium der Romanistik, Geografie und BWL in Paderborn und Montpellier. Tätig als interkultureller Trainer, Übersetzer und Dolmetscher. Nach mehr als 20 Jahren in Frankreich verlegte der gebürtige Paderborner seinen Wohnsitz 2018 zurück nach Ostwestfalen und lebt seitdem in Herford.


Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier - Verein für Herforder Geschichte e. V.



In Zusammenarbeit mit dem Verein für Herforder Geschichte e. V.

Keine Anmeldung erforderlich




Datum
06.10.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Herford, Markthalle Herford, Vortragsraum
32052 Herford



Größere Kartenansicht


bei Rückfragen:


HPM
Monika Wirbel
Tel. 05221-590529
E-Mail schreiben

Veranstaltungsorganisation
Ulrike Kowalewsky
Tel. 05221 5905-32
E-Mail schreiben


Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband VHS im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 | 59 05-0
05221 | 59 05-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten des Informations- und Anmeldebüros

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr

8:30 – 12:30 Uhr


Öffnungszeiten des Fachbereichs Deutsch

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Mi– geschlossen –
Do8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Fr

8:30 – 13:00 Uhr