• Politik und Gesellschaft

    Politik und Gesellschaft

Kulturen der Welt X

Der Westen im Osten - das Baltikum

Online-Vortrag

Kursnummer 20-10025
Kursbeginn Mi., 14.04.2021 (Termindetails siehe unten)
Kursende Mi., 14.04.2021
Kursgebühr entgeltfrei
Dauer 1 Termin
Kursleitung Jorg Thomas
Bemerkungen Sie benötigen neben einem PC/Laptop eine Webcam und ein Mikro oder ein Smartphone/Tablet sowie eine schnelle Internetverbindung.
WICHTIGER HINWEIS: Sie erhalten kurz vor Beginn der Veranstaltung eine Mail mit dem Link zum digitalen Schulungsraum.
Kursort Online, Web 15
Anmeldung möglichst bis 12.04.2021
Status Kurs abgeschlossen
Stets freiheitsliebend mussten sich die baltischen Völker immer wieder den Begehrlichkeiten fremder Invasoren erwehren, die alle tiefe Spuren hinterlassen haben, so dass hier an der Grenze von Mittel- zu Osteuropa ein sehr interessanter Mix aus West und Ost entstanden ist. So findet man hier noch alte deutsche Herrengüter und nicht weit davon entfernt russisch-orthodoxe Kirchen.

Und stolz auf ihre Kultur, hat man nach dem 2. Weltkrieg diese Kulturgüter wieder aufgebaut, so dass man nun in den drei Staaten hervorragende Beispiele aus allen Kulturepochen bewundern kann. Angefangen bei der wunderschönen mittelalterlichen Stadtmauer Tallins bis hin zum größten Jugendstil-Viertel Europas in Riga.

Aber die baltischen Staaten haben nicht nur Kulturgüter übernommen. Sie haben auch ihre eigene Kultur ausgeprägt. Von Sängerwettstreiten ist die Rede, von Bergen voller Kreuzen und der Suche nach der Farnblüte. Und zunehmend besinnt man sich nun auch wieder auf die alten Kulturen. So wurden in Litauen inzwischen wieder schematische Tempel errichtet, zu deren Vernichtung die letzten Kreuzfahrer im 14. Jh. aufgebrochen waren.

Lassen sie sich auf eine Reise mitnehmen, auf der neben den kulturellen Highlights auch die Natur nicht zu kurz kommt. Von den stillen Sümpfen Lahemaas in Estland über wilde Flüsse in Lettland, die man nur mit einem Floß überqueren kann, bis hin zur größten Sanddüne Europas in Litauen. Und singen sie am Ende nach alter baltischer Tradition zusammen mit dem NRW-Botschafter der unabhängigen Republik Uzupis das Lied des Ännchen von Tharau.

Jorg Thomas wohnt in Herford und ist Lehrer für die Fächer Erdkunde, Biologie, Technik und Geschichte. Um ein Unterrichtserlebnis mit möglichst vielen Sinnen zu bieten, gibt es neben umfangreichem Bildmaterial, dass er auf all seinen Reisen gesammelt hat, stets Musik, oftmals auch etwas zum Schmecken und zu Riechen, aber immer diverse originale Gegenstände aus den unterschiedlichen Ländern.

Kurs abgeschlossen




Datum
14.04.2021
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Online, Web 15
Online




bei Rückfragen:


Fachbereichsleiter
Frank Schragner
Tel. 05221 5905-24
E-Mail schreiben

Veranstaltungsorganisation
Ulrike Kowalewsky
Tel. 05221 5905-32
E-Mail schreiben


Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband VHS im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 | 59 05-0
05221 | 59 05-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten des Informations- und Anmeldebüros

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr

8:30 – 12:30 Uhr 


Öffnungszeiten des Fachbereichs Deutsch

Mo8:30 – 15:00 Uhr
Di8:30 – 15:00 Uhr
Mi8:30 – 15:00 Uhr 
Do8:30 – 15:00 Uhr
Fr8:30 – 13:00 Uhr