Vom Aawiesenpark bis zur Bleiche - die Herforder Straßen von der Gründerzeit bis 1940

Foto-Präsentation

Kursnummer 20-16156
Kursbeginn Di., 03.11.2020 (Termindetails siehe unten)
Kursende Di., 03.11.2020
Kursgebühr 7,00 € (Tages-/Abendkasse)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Mathias Polster
Bemerkungen Bitte bringen Sie einen Mund-Nase-Schutz mit.
Kursort
Status Anmeldung möglich
Fast 600 Jahre blieb die mittelalterliche Stadt in ihrem historischen Korsett. Die beginnende Industrialisierung setzte die Straßensysteme erstmals unter Druck. Das Preußische Fluchtliniengesetz vom 2. Juli 1875 betreffend der Anlegung und Veränderung von Straßen und Plätzen in Städten und ländlichen Ortschaften, legte die Initiative für die Planaufstellung für Bebauungs- und Fluchtlinienpläne in die Hand der Gemeinde. Die Umsetzung dieses Gesetzes veränderte das Straßenbild in Herford grundlegend. Auch der Durchbruch der Berliner Straße geht auf die Planungen aus den 1920er Jahren zurück.

Coronabedingt ist für diese Veranstaltung eine Anmeldung bei der VHS im Kreis Herford erforderlich.





Datum
03.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Herford, VHS, Raum 306, Aula
Münsterkirchplatz 1, 32052 Herford



Größere Kartenansicht


bei Rückfragen:


VHS-Leiterin
Monika Schwidde
Tel. 05221 590522
E-Mail schreiben

Veranstaltungsorganisation
Ulrike Kowalewsky
Tel. 05221 5905-32
E-Mail schreiben


Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband VHS im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 | 59 05-0
05221 | 59 05-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten des Informations- und Anmeldebüros

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr

8:30 – 12:30 Uhr 


Öffnungszeiten des Fachbereichs Deutsch

Mo8:30 – 15:00 Uhr
Di8:30 – 15:00 Uhr
Mi8:30 – 15:00 Uhr 
Do8:30 – 15:00 Uhr
Fr8:30 – 13:00 Uhr