Jörg Militzer

Das Geschichte nicht unbedingt eine verstaubte Wissenschaft für ebenso verstaubte Professoren sein muss, möchte ich in meinen Angeboten in der VHS unterstreichen. Daher soll neben der Beschäftigung mit lokaler und überregionaler Geschichte auch der Spaß am Umgang mit dem Thema und in der Gruppe nicht zu kurz kommen. Denn selbst gewählte Aufgaben können meiner Meinung nach nur erfolgreich bewältigt werden, wenn man mit genügend Spaß bei der Sache ist.

Dabei können die Themen auch eher ernsthaften Charakters sein, wie z.B. die Geschichte der jüdischen Mitbürger und des Nationalsozialismus. Hier bedarf es natürlich schon des notwendigen Respektes vor der Geschichte und Fingerspitzengefühls im Umgang damit. Zu diesem Themenbereich und in Kooperation mit dem Kuratorium Erinnern Forschen Gedenken Gedenkstätte Zellentrakt, in dem ich mich ehrenamtlich engagiere, und der Vlothoer Stätte der Begegnung wird es im Herbst 2007 auch eine erste Gedenkstättenfahrt geben (weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Programmteil).

Seit Herbst 2006 trifft sich unter meiner Leitung die Geschichtswerkstatt Bünde und arbeitet zur Zeit an einer umfangreichen Recherche zum Thema Straßenbenennungen. Neben der vielfach selbstständigen Arbeit der Teilnehmer zwischen den Terminen treffen wir uns regelmäßig im VHS-Zentrum Bünde-Ennigloh zum Austausch. Darüber hinaus stehen aber auch gemeinsame Besuche in Archiven und kleinere Exkursionen auf unserem Terminplan. Vorkenntnisse sind für eine Teilnahme an der Werkstatt nicht nötig.

Stadtführungen in Bünde zu unterschiedlichen Themen biete ich ebenfalls seit Herbst 2006 über die VHS an. Zu Orten jüdischen Lebens nehme ich dabei regelmäßig im November interessierte Teilnehmer auf eine kleine Zeitreise durch die ehemalige Zigarrenkiste Deutschlands mit, ebenso wie beispielsweise zu einem allgemeinen Rundgang zur Geschichte der Elsegemeinde. Weitere schwerpunkthematische Rundgänge werden in Zukunft folgen.

Ganz neu für das Semester 2007/2008 habe ich eine Reihe von Betriebsbesichtigungen konzipiert. Hier geht es zwar weniger um Geschichte, doch zahlreiche der Unternehmen die uns für einen Besuch die Tore öffnen haben bereits eine sehr lange Tradition und somit selbst eine sehr interessante Geschichte. Doch unser Hauptaugenmerk wollen wir auf die aktuelle Produktpalette und neueste Produktionsmethoden legen. Wobei gerade der doch sehr breit gefächerte Branchen-Mix der besuchten Unternehmen einen Einblick in die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft im Kreis Herford und der ganzen Region bieten wird.

Ich freue mich auf viele nette Teilnehmende bei den von mir geplanten und geleiteten Veranstaltungen und wünsche mir, dass der Eingangs erwähnte Spaß an der Sache


Kurse des Dozenten



Volkshochschule im Kreis Herford
Das kommunale Weiterbildungszentrum
Zweckverband VHS im Kreis Herford

Münsterkirchplatz 1 | 32052 Herford
 05221 | 59 05-0
05221 | 59 05-36
info@vhsimkreisherford.de

Öffnungszeiten

Mo8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Do8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Fr8:30 – 12:30 Uhr